Aktuelles

CDU Lippe stellt ihre drei Landtagskandidaten auf
Vom: 02.06.2016

Walter Kern ist Spitzenkandidat

Der Landtagswahlkampf der CDU Lippe hat begonnen. In einer Vollversammlung stellten die Mitglieder am Dienstagabend ihre Landtagskandidaten für die bevorstehende Landtags-Wahl am 14. Mai 2017 auf. Spitzenkandidat der lippischen CDU ist der Lemgoer Walter Kern – „der Erfahrene“. Seit Jahren ist er im Düsseldorfer Landtag die Stimme Lippes. Im internen Ranking folgt die Salzufler CDU-Stadtverbandsvorsitzende Heike Görder. Auf Rang Drei steht Markéta Teutrine aus Detmold.

Landtagskandidaten 2016

Die drei Landtagskandidaten der CDU Lippe: (v.li.) Spitzenkandidat Walter Kern (Lemgo),
Heike Görder (Bad Salzuflen) und Markéta Teutrine (Detmold)

Walter Kern (65) trat 1972 in die CDU ein. Ratsarbeit in seiner Heimatstadt Lemgo, Mitgliedschaft im Kreistag Lippe, Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft CDA OWL und 2005 die Wahl zum Landtagsabgeordneten sind Meilensteine auf dem Weg des Politikers. Sein Engagement liegt im sozialen Bereich. Kern ist Mitglied in zahlreichen Ausschüssen sowie Sprecher der Enquete-Kommission „Chancen für Kinder“ der CDU-Landtagsfraktion. 

Ein spannendes Kandidatenrennen lieferten sich im Wahlbezirk Lippe 1 (Bad Salzuflen, Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Lage) die beiden Kandidaten Heike Görder (55) und Frederik Topp (33). Mit knapper Mehrheit von vier Stimmen wurde die Salzuflerin Heike Görder zur Landtagskandidatin gewählt. Görder, seit kurzem Vorsitzende der Salzufler CDU ist ebenfalls stellvertretende Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion. Daheim in der Mutterrolle für fünf Kinder einer großen Patchwork-Familie engagiert sich die Selbständige im Lüttfeld Berufskolleg und war ehrenamtlich für den Kreissportbund tätig. Innere Sicherheit, eine medizinische Fakultät für Bielefeld, Windkraft mit Augenmaß – das sind Hauptthemen ihres Wahlprogramms, zu dem sie sagt: „Ich setze mich für den sparsamen Umgang mit dem Geld der Bürger ein, das hier vor Ort bleiben sollte. Alles Geld ins Ruhrgebiet und Rest-NRW wird ein Museumsdorf – so kann es nicht weitergehen“.

Dritte Kandidatin im CDU-Landtagswahlkampf ist die Detmolderin Markéta Teutrine (38). Geboren in Tschechien, lebt die studierte Marketing- und Wirtschaftsfachfrau heute mit Mann und Sohn in Detmold Heiligenkirchen. Sie kandiert im Wahlkreis Lippe 3 (Augustdorf, Detmold, Horn-Bad Meinberg, Schieder-Schwalenberg, Schlangen). Wie die anderen Kandidaten formuliert auch Teutrine als Ziel „einen Politikwechsel im Landtag“. Bildung mit den Themen „Turbo-Abitur“, gut gemeinter aber schlecht gemachter Inklusion sowie Unterrichtsausfall, Wirtschaft mit dem nicht hinnehmbaren Null-Wachstum und Rote Laterne Platz im Bundesland-Ranking für NRW, Innere Sicherheit sowie  Integration, „für deren Gelingen ich selbst ein Beispiel bin“ sind Eckpfeiler ihres Wahlprogramms.

Vieregge Mai 2016

Wünscht sich Lippe als Modellregion in NRW: CDU Lippe-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge

Eine Lanze für Lippe brach die CDU-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge in ihrer Rede zum CDU-Landtagswahlkampf. „Wir haben in Lippe gezeigt, dass wir geniale Wertschöpfungsketten haben mit florierenden, familiengeführten Unternehmen und einem Wirtschaftswachstum von 2,9 Prozent gegenüber einer Null im Landesergebnis. Mein Vorschlag für Düsseldorf: Lippe wird Modellregion mit Bürokratieabbau und eigenen Kompetenzen, denn wir haben gezeigt, dass wir es können. Jetzt schicken wir unsere besten Kandidaten in den Landtag“.

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland