Aktuelles

Richterbund Vorsitzender Jens Gnisa am 25. April zu Gast in Lemgo
Vom: 24.04.2017

Gerechtigkeit contra Empörungskultur

Er trägt die schwarze Richterrobe, sitzt am Richterpult im Amtsgericht Bielefeld und ist dennoch ganz nah am Ort des Geschehens wenn er die sogenannten „No Go Areas“ besucht: Jens Gnisa. Am Dienstag um 19 Uhr ist der Vorsitzende des Deutschen Richterbundes und Direktor des Bielefelder Amtsgerichts auf Einladung der CDU Lippe zu Gast in Lemgo im Hotel „Stadtpalais“. Seinen Vortrag titelte der 54-Jährige, aus Auftritten bei „Hart aber fair“ bekannte Richter provokant „Das deutsche Recht im Sinkflug“.

Als „ein Mann der Basis", wie Gnisa seine Aufgabe als Richterbund-Vorsitzender und Sprachrohr seiner Richter-Kollegen umschreibt, bemüht sich der gebürtige Bielefelder um „positive Entwicklungen für die Justiz“, so Gnisa. Dazu gehört für ihn neben mehr Richterstellen, mehr Handlungsspielräumen in Ermittlungsverfahren vor allem die Akzeptanz der Justiz in der Bevölkerung. Gnisa kritisiert eine „Empörungskultur“, in der das Rechtssystem immer weniger geschätzt werde. Ob als TV-Gast bei „Hart aber fair“ oder im direkten Gespräch mit Betroffenen - Jens Gnisa kämpft für die deutsche Justiz als „eine der wichtigen Säulen unseres Staates“.

Die CDU Lippe freut sich auf viele interessierte Gäste bei dieser weiteren Veranstaltung der Serie „Vieregge trifft“.

 

 

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland