Aktuelles

Zwei Millionen Euro Unterstützung der lippischen Kliniken aus Bundesmitteln
Vom: 23.07.2013

Cajus Caesar: Bundesprogramm Vorsorgezuschuss und Zuschuss zur Tariffinanzierung 2013 entlastet lippische Kliniken

Klinikum-Lippe-07-13


Lemgo/Kreis Lippe. In den Jahren 2013 und 2014 erhält die Klinikum Lippe GmbH aus den Bundesprogrammen „Vorsorgezuschlag“ und „Zuschuss zur Tariffinanzierung 2013“ rund 2 Mio. Euro. Diese Zahlen des lippischen Bundestagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Cajus Caesar wurden anlässlich eines Termins im Klinikum Lemgo von den Bereichsleitern Ulrich Herzog und Dr. Helmut Middecke bestätigt. Bedingt durch die nicht auskömmliche Refinanzierung von Personalaufwendungen durch die Krankenkassen und eine geringere Landesförderung für notwendige Investitionen muss vom Klinikum Lippe für die Jahre 2013 und 2014 ein Konsolidierungsbeitrag in Höhe von rund 6,3 Mio. Euro aufgebracht werden. Geschäftsleitung und Aufsichtsrat haben aus diesem Grunde ein Konsolidierungskonzept aufgestellt, welches die notwendigen Einsparungen hervorrufen wird. Durch die von Cajus Caesar vorgestellten Bundesprogramme beteiligt sich der Bund mit rund 2 Mio. Euro an den Konsolidierungsbemühungen der Klinikum Lippe GmbH. Cajus Caesar: „Die Bundesregierung leistet mit diesen Programmen einen wesentlichen Anteil an der Sicherung der medizinischen Versorgung vor Ort“. Neben diesen Auskünften zu notwendigen Sparanstrengungen informierten sich die Christdemokraten über zahlreiche in den Startlöchern stehenden Bauvorhaben am Klinikstandort Lemgo wie den Neubau einer Rettungswache, einer Pflegeeinrichtung und eines Parkhauses sowie über die aktuelle Struktur der Abteilungen am Klinikstandort Lemgo und Detmold

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland