Aktuelles

Frauen Union Barntrup verabschiedet langjährige Vorsitzende
Vom: 01.02.2014

Else Löhr geht – Birgit Tornau kommt

Sie wohnt seit vier Jahren in Bad Pyrmont und damit in einem anderen Bundesland. Jetzt nahm die langjährige Vorsitzende der Barntruper Frauen-Union, Else Löhr, ihren Amtsabschied – mit einem deutlich weinenden Auge. „Ich bleibe der CDU natürlich als Mitglied erhalten“, versicherte Löhr, die sich in ihrer neuen Heimat bereits wieder in der Kommunalpolitik engagiert. Ihre Nachfolge als Vorsitzende der Barntruper CDU-Frauen übernimmt Birgit Tornau, stellvertretende Vorsitzende mit Tätigkeitsfeld Schriftführerin im CDU-Stadtverband Barntrup und Kreis- sowie Bezirksvorsitzende der Frauen-Union darüber hinaus aktiv in zahlreichen Ämtern und Ausschüssen.

Löhr Tornau 2

Die neue und die scheidende Vorsitzende der Barntruper Frauen-Union: Birgit Tornau (re.) löst die langjährige Amtsinhaberin Else Löhr (li) ab.

Ein Rückblick auf das Schaffen von Else Löhr zeigt: hier geht eine sowohl in der Partei - als auch in der Rats- und Bürgerarbeit aktive Kommunalpolitikerin. Else Löhr, am 14. April 1939 geboren, begann ihre politische Arbeit als Sachkundige Bürgerin von 1984 bis 1989. Im Anschluss wurde sie Ratsmitglied und war durchgehend von 1989 bis 2004 in unterschiedlichen Ausschüssen im Stadtrat Barntrup tätig.

Als Bankangestellte – mittlerweile im Ruhestand – war sie geradezu prädestiniert für den  Rechnungsprüfungsausschuss. Aber Löhr gehörte auch dem Planungsausschuss, dem Ausschuss für Jugend und Soziales, dem Schulausschuss, als stellvertretende Vorsitzende dem Sport- und Vereinsausschuss und dem Haupt- und Finanzausschuss an. CDU-Stadtverbands-Vorsitzender Jobst Rodewald-Tölle brachte es in seiner Festrede launig auf den Punkt: „Du warst in allen Ausschüssen engagiert – bis auf einen: dem Bauausschuss“. Außerdem engagierte sich Else Löhr im Beirat der Volkshochschule Lippe-Ost, im Schulverband und im Bereich der örtlichen Kindergärten.

Ihr „zweites Tätigkeitsfeld“, so Rodewald-Tölle, war der CDU-Stadtverband und die 1983 gegründete Frauen-Union Barntrup, deren Vorsitz Else Löhr im Jahr 1999 von Karla Lambers übernahm. Löhr organisierte die legendären CDU-Bälle im Herbst sowie unterschiedliche gesellige und politische Veranstaltungen. Rodewald-Tölle: „Da, wo die CDU Barntrup vertreten war, da war auch Else Löhr“.

Ihr Engagement im Sport- und Vereinsausschuss der Stadt Barntrup kam nicht von ungefähr. „Du bist auch heute noch sportlich engagiert“, erklärte Rodewald-Tölle. In Bad Pyrmont, ihrem neuen Zuhause, spielt Löhr aktiv Golf. Über ihre neue Wahlheimat sagt sie: „Ich bin angekommen“.

Den Parteimitgliedern gibt sie für die bevorstehende Kommunalwahl einen Rat mit auf den Weg, der perfekt zu dem von der Barntruper CDU selbst gewählten Motto „Näher am Bürger“ passt. Löhr: „Wir müssen aktiv sein, mit den Menschen reden, präsent sein, uns sehen lassen“.

Dass sie sich trotz ihrer Verabschiedung auch das eine oder andere Mal in Barntrup auf Veranstaltungen der Frauen Union und des CDU-Stadtverbandes sehen lassen will, versprach Else Löhr bei ihrem Abschied.

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland