Aktuelles

CDU Barntrup Mitgliederversammlung
Vom: 03.02.2014

In den Wahlkampf mit „14 + BM + X = „Zukunft für Barntrup“

Die Bürgermeisterwahl am 25. Mai und die Aufstellung der Bewerber für die Wahlbezirke zur Kommunalwahl, die am selben Tag stattfinden wird, waren die vorrangigen Themen auf der Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes Barntrup. Viele Wahlberechtigte waren anwesend um über die Kandidatenbesetzung, die Rangfolge auf der Reserveliste sowie über den Kreistagskandidaten und dessen Vertreter zu entscheiden.

Barntrup Kandidaten

14 Kandidaten für die Barntruper Kommunalwahlkreise sind aufgestellt: (vorn v.li.) Robert Hampe, Bernd Sölter, Jobst Rodewald-Tölle, Caroline Reil, Ernst Noltemeier und (hinten v.li.) Wilfried Düwel, Daniel Düwel, Gerrit Jürgensmeier, Mario Radtke, Dietrich Tornau, Nikolaus Engelhardt, Christian Olschewski, Lars Dähling, Dieter Peix.

Einleitende Worte von CDU-Stadtverbands-Vorsitzendem Jobst Rodewald-Tölle und der CDU-Kreisvorsitzenden Kerstin Vieregge gingen der geheimen Abstimmung voraus. Rodewald-Tölle: „Heute Abend werden die Geschicke für die kommende Kommunalwahl voreingestellt“. Vieregge konzentrierte sich in ihrer Begrüßungsrede auf zwei Schwerpunkte: die Außenwirkung der CDU und die Verbundenheit der Mitglieder innerhalb der Partei. „Wir sind eine inhaltlich starke Partei“, so Vieregge. Dass das die Bürger ebenso sehen, zeigen für Vieregge die guten Umfragewerte: „Diese Stimmung gilt es zu halten“. Vieregge will vor allem die inhaltlichen Stärken der CDU „knackig nach vorne bringen“ nach dem Motto: weniger ist mehr und aussagekräftiger. Als Beispiele für Schwerpunktthemen nannte sie die Notfallversorgung im ländlichen Raum, starke Berufskollegs und den Erhalt der Infrastruktur.

Die von Vieregge ebenfalls gewünschte Verbundenheit innerhalb der Partei – das kann sich die Barntruper CDU längst auf ihre Fahnen schreiben, befindet Vorsitzender Jobst Rodewald-Tölle. Mit 126 Mitgliedern, Tendenz „stetig steigend“, kann er eine kontinuierliche Positiventwicklung feststellen: „Wir sind dem demographischen Wandel zum Trotz gut unterwegs“. Ein Grund dafür ist der CDU-Mitgliederwerbungs-„Spezialist“ Bernd Sölter. Gemeinsam mit Ernst Noltemeier ist er seit Jahren für die Mitgliederbetreuung zuständig.

Wie Mitgliederwerbung geht, beantwortet Bernd Sölter: „Ich bin als Polizist hier im Ort bekannt und nutze in meiner Freizeit ständig die Gelegenheit – ob beim Einkaufen oder auf Festen – Menschen auf die CDU anzusprechen. Das bringt nicht jedes Mal sofort ein neues Mitglied. Aber ich frage auch nicht nur ein Mal, sondern im Abstand von Jahren immer mal wieder an. Weil ich selbst überzeugt bin von unseren politischen Zielen, kann ich letzten Endes auch Andere überzeugen“. Der von Jobst Rodewald-Tölle gewünschte Dialog mit den Bürgern – Sölter führt ihn seit langem in vorbildlicher Art und Weise.

Als weiteres Plus sieht die Barntruper CDU ihre Internetseite. „Näher am Bürger“, dieser selbst gewählte Slogan für den die CDU Barntrup auch schon mal einen alten Wohnwagen als Hingucker charterte, kann auch über das WWW transportiert werden. Für die Internetseite, „unser Aushängeschild“, so Rodewald-Tölle zeichnen Caroline Reil und Sandra Prüßner verantwortlich.

Nicht in erster Reihe mit einem eigenen Kandidaten antreten wird die CDU Barntrup in diesem Jahr bei der Bürgermeisterwahl. Der Bürgermeisterkandidat der Jahre 2004 und 2009 Wilfried Düwel wird aus beruflichen Gründen nicht erneut kandidieren. Stattdessen entschloss sich der CDU Stadtverband, den parteilosen Barntruper Jürgen Schell zu unterstützen. Der 46jährige Diplom-Bauingenieur, der beruflich als Sachgebietsleiter bei der Stadt Paderborn mit Führungsverantwortung beschäftigt ist, ist mit der Tochter einer Barntruper Unternehmerfamilie verheiratet und Vater zweier Kinder. Seinen Wahlkampf bestreitet er finanziell aus eigener Tasche, wird aber ideell von der CDU Barntrup unterstützt, die ihm bei Veranstaltungen in den Ortsteilen einen Rahmen bieten will. „Seine Ziele decken sich weitestgehend mit denen unserer Partei“, erklärte Jobst Rodewald-Tölle das Engagement der CDU Barntrup.

Das letzte Worte hat CDU Stadtverbandsvorsitzender Jobst Rodewald-Tölle: „Das ehrgeizige Ziel der CDU Barntrup ist es, sowohl stärkste Fraktion im Rat zu werden, als auch den Wechsel im bislang SPD-regierten Bürgermeister-Amt herbeizuführen. Wir wollen den bisherigen Amtsinhaber in den wohlverdienten Ruhestand schicken“.

Vieregge Rodewald-Tölle

Gute Laune am Vorstandstisch: CDU-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge (li.) mit CDU Stadtverbands-„Chef“ Jobst Rodewald-Tölle.

Im Verlauf der Versammlung wählten die Mitglieder unter der Wahlleitung der Kreisvorsitzenden Kerstin Vieregge folgende Kandidaten für die Kommunalwahlkreise:

Alverdissen Wahlkreis 10 – Ernst Noltemeier
Alverdissen Wahlkreis 20 – Daniel Düwel
Alverdissen Wahlkreis 30 – Wilfried Düwel
Barntrup Musikerviertel Wahlkreis 40– Gerrit Jürgensmeier
Barntrup Haus der Begegnung/Umgebung Wahlkreis 50– Lars Dähling
Barntrup Nord Wahlkreis 60 – Robert Hampe
Barntrup Holstenkamp/Innenstadt Wahlkreis 70– Christian Olschewski
Barntrup Bellenbruch/Kälbertal Wahlkreis 80– Nikolaus Engelhardt
Barntrup Freiligrathstraße/Umgebung Wahlkreis 90 - Jobst Rodewald-Tölle
Barntrup Selbeck/Struchtrup/Wierborn Wahlkreis 100–Caroline Reil
Barntrup Innenstadt Hagenstraße/Umgebung Wahlkreis 110– Mario Radtke
Selbeck/Sommersell Wahlkreis 120 – Dietrich Tornau
Sonneborn Wahlkreis 130 – Bernd Sölter
Sonneborn Wahlkreis 140 – Dieter Peix

Als Kreistagskandidaten treten an: Birgit Tornau, die den Wahlkreis Barntrup übernimmt sowie Robert Hampe als ihr direkter Stellvertreter. Hampe möchte darüber hinaus als sachkundiger Bürger im Kreistag mitarbeiten - als Finanzspezialist mit dem Schwerpunkt Finanzen.

Bildergalerie

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland