Aktuelles

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen in Augustdorf
Vom: 19.07.2014

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf Besuch in Lippe

Bekenntnis zum Standort Augustdorf

Hoher Besuch in Augustdorf. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen besuchte am Donnerstagvormittag als „oberste Chefin“ der Bundeswehr die Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne in Augustdorf. Hautnah dabei : die CDU-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge und MdB Heinrich Zertik aus Schieder-Schwalenberg.

Von der Leyen01
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Mitte) mit der CDU-Kreisvorsitzenden Kerstin Vieregge (li.) und dem aus Schieder-Schwalenberg stammenden MdB Heinrich Zertik (re.)

Neben der medizinischen und psychischen Versorgung der Afghanistan-Heimkehrer war ein wichtiges Thema die Zukunft des Militär-Standortes Augustdorf nach Abzug der britischen Streitkräfte. Aus Sicht der CDU Lippe sollte der Standort erhalten bleiben.

Dieses „ganz deutliche Wort“ gab die Ministerin vor Ort nicht ab. Aber sie kündigte an, dass die Bundeswehr die Standortübernahme „wohlwollend prüfen“ werde. Auch die Belange von Militär und Naturerhalt widersprächen sich nicht. Es sei nicht ausgeschlossen, beides zu erhalten. Von der Leyen: „Es wird sich eine Lösung finden“. Fest stehen müsse jedoch zunächst der genaue Zeitpunkt des Abzugs der britischen Streitkräfte.

Für Lippe spricht der gute Zustand der Gebäude vor Ort. Investitionsstau, wie an einem Standort in Eckernförde, sah die Ministerin in Lippe nicht. Damit dürfte die erste Weiche zum Standort-Erhalt gestellt sein.

Diese klare Aussage „Pro Augustdorf“ und damit auch „Pro Lippe“ freute auch die CDU-Kreisvorsitzende Kerstin Vieregge.

Von der Leyen02

Hatte ein offenes Wort für die Belange der Soldaten: Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (Mitte).

CDU.TV
Mitglied werden
UNION Magazin
teAM Deutschland