CDU macht sich für Fördermittel für Leistungsstützpunkt stark

Begehung der Außensportanlage mit dem Stadtsportverband

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat ein Sonderprogramm zur Stärkung der Sportinfrastruktur angekündigt. Dabei will das Land in den nächsten beiden Jahren auch die Eigenanteile der Städte und Gemeinden übernehmen.

Die CDU Fraktion in Horn-Bad Meinberg sieht in dem Programm eine große Chance für den Sport. Landesweit stehen in diesem und im nächsten Jahr rund 47 Millionen Euro zur Stärkung der Sportinfrastruktur und zur Förderung des Breitensports zur Verfügung

Der erste Blickpunkt erscheint

Neues Magazin informiert über Themen und Köpfe

 Mit einem neuen Magazin informiert die CDU Lügde über ihre kommunalpolitische Arbeit. In der ersten Ausgabe des Blickpunkts stellen sich auf zwölf Seiten die Kandidaten für die Kommunalwahl im September diesen Jahres vor.
Die aktuelle Ausgaben können Sie hier auch herunterladen.

100 Prozent für das Jugendamt

CDU und FDP bleiben bei Forderung nach Stellenbesetzung

Die Fraktionen von CDU und FDP im Kreistag bleiben bei ihrer Forderung nach Besetzung der Leitungsposition im Kreisjugendamt Lippe. "Wir wollen unser Jugendamt bestmöglich aufgestellt wissen. Dazu gehört, dass der Leiter des Jugendamts sich voll und ganz auf seine Aufgaben konzentrieren kann. Daher ist es wichtig, dass der Posten des Verwaltungsvorstands von einer weiteren Führungskraft wahrgenommen wird", machen die Fraktionschefs Andreas Kasper (CDU) und Carsten Möller (FDP) klar.
 

Das erlebnistouristische Profil stärken

CDU bekennt sich zu UR.LAND

„Die CDU-Kreistagsfraktion steht zu UR.LAND und wird dieses Leuchtturmprojekt für Oerlinghausen und ganz Lippe wie keine andere Fraktion weiterhin positiv begleiten.“ Das hat Fraktionschef Andreas Kasper dem Leiter des Archäologischen Freilichtmuseums Karl Banghard und dessen Geschäftsführer Klaus Stein im Ortstermin zugesagt. „Unser gemeinsames Ziel ist es, das Freilichtmuseum zu stärken und um weitere Attraktionen wie das größte Waldweide-Projekt Nordrhein-Westfalens und den Klimaturm zu bereichern“, bekennt sich auch CDU-Landratskandidat Jens Gnisa zu UR.LAND.
 

Fraktionen zeigen sich verwundert über Pressemitteilung

Die Fraktionen der CDU, FMK und SPD im Rat der Gemeinde Kalletal reagieren überrascht auf die am Montag veröffentliche Pressemitteilung der UKB Fraktion. Laut dieser seien die UKB in der vergangenen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit einem Vorstoß gescheitert, Familien für die Monate Juni und Juli komplett von den Kita-Gebühren zu befreien. In der Sitzung sollte durch den Ausschuss eine Dringlichkeitsentscheidung, gefasst von Vertretern der genannten Fraktionen und dem Bürgermeister, genehmigt werden.

CDU stellt Wahlprogramm vor

"In Bereichen, die sich in unserer Stadt als bürgerunfreundlich erweisen, treten wir für einen grundlegenden Wandel und für weitreichende Veränderungen an."

Mit diesen Worten trat der Fraktionsvorsitzende der CDU, Dr. Alexander Martin, vor die Mitglieder im Rahmen der Aufstellungsversammlung zur Wahl der Ratskandidaten, um ihnen das Programm der Wahlperiode 2020-2025 vorzustellen.

CDU fordert weitere Investitionen fürs Klinikum

Nächste Schritte der Qualitätsoffensive konkretisieren

Die CDU-Kreistagsfraktion sieht im Neubau der Notaufnahme in Detmold einen Meilenstein für ein künftiges Universitätsklinikum in Lippe. Vorsitzenden Andreas Kasper freut es, „dass die CDU sich im Kreistag durchsetzen und die Finanzierung der Maßnahme über Kreismittel sicherstellen konnte. Durch unsere Initiative ist die nötige Planungssicherheit für die Klinikum Lippe GmbH gegeben und die Versorgung kranker und verletzter Menschen kann wahrnehmbar verbessert werden.“
 

CDU formt Team für die Ratswahl

Kandidaten aus allen Ortsteilen stellen sich der Wahl

Auf einer Mitgliederversammlungen haben die Christdemokraten ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die kommenden Wahlen zum Rat der Stadt Lügde gekürt. Die über 30 anwesenden Mitglieder folgten dabei einhellig den Vorschlägen ihres Stadtverbandsvorstandes. „Uns ist es wieder gelungen, in nahezu jedem Wahlkreis einen Bewerber aufzustellen, der im Ort des Wahlkreises wohnt“, freute sich der Vorsitzende Dr. Christian Tennie. Mit dieser Nähe zu den Wählerinnen und Wählern hatten die Christdemokraten bei der letzten Wahl ein Rekordergebnis von mehr als 44 Prozent eingefahren. Daran wolle man anknüpfen.

Große Koalition im Kreistag endet

CDU sieht keine Basis mehr für vertrauensvolle Zusammenarbeit

Die CDU-Kreistagsfraktion sieht mit Blick auf die aktuelle Presseberichterstattung und die haltlose Schmähkritik der SPD an CDU-Landratskandidat Jens Gnisa kurz vor Ende der Legislaturperiode keine Basis mehr für eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem bisherigen Koalitionspartner SPD. Dies ist bedauerlich, denn die CDU konnte innerhalb der Großen Koalition im Kreistag sehr erfolgreich für Lippe arbeiten. Die vollkommen unverhältnismäßigen Reaktionen der SPD lassen aber keine andere Entscheidung zu.
 

CDU Extertal nominiert für Kommunalwahl 2020

Ein starke Truppe für ein starkes Extertal

 Am Mittwoch, den 17.06.2020 hat die CDU Extertal ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die im September stattfindende Kommunalwahl nominiert.
Die Versammlang fand unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln in der Aula der Sekundarschule Nordlippe, Hackemackweg in Bösingfeld statt.

Geleitet wurde die Versammlung von dem CDU Kreisvorsitzenden Lars Wilhelm Brakhage.

Als Bürgermeisterkandidat wurde Maik Schlicht von der Versammlung bestätigt.

Es wurden alle 14 Wahlkreise auf der Versammlung besetzt.

Bösingfeld 1 Marian Kuhfuß
Bösingfeld 2 Claudia Meier
Bösingfeld 3 Ulrich Hilker
Bösingfeld 4 Dr. Hermann J. Paulus
Bösingfeld 5 Fabian Kaiser
Asmissen 1 Cord-Henning Braband
Asmissen 2 Lutz Ebbers
Asmissen 3 /  Göstrup Manuel Büchter
Meierberg / Rott Eckardt Quandt
Almena 1 Heinrich- Wilhelm Tölle
Almena 2 Katrin Vollmer
Laßbruch / Kükenbruch Detlef Wiese
Silixen 1 Daniel Walgern
Silixen 2 Gert Graf

Informationen über die Kandidaten finden Sie in Kürze auf dieser Homepage

Die CDU Extertal freut sich darüber, dass es gelungen durch die Kandidaten wieder eine starke Truppe für das Extertal zu stellen.
Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf und viele gute Gespräche.

CDU will mit jungem Team punkten

Kalletaler Christdemokraten setzten bei der Kommunalwahl auf die Themen Arbeit, Ehrenamt, Familie und Wohnen

Kalletals CDU tritt mit dem wohl jüngsten Team aller Zeiten bei der Kommunalwahl am 13. September an. Gleich sieben der 16 Direktkandidaten für den Gemeinderat sind 30 Jahre oder jünger.

CDU Lippe hat ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert

Kasper, Brakhage und Tornau führen die CDU-Liste an

Kreisvorsitzender Lars Wilhelm Brakhage: „Eigentlich wollten wir unsere Wahlen bereits am 4. April diesen Jahres durchführen, jedoch zwang uns „Corona“ zur Verschiebung der Veranstaltung. Wir haben geduldig die Entwicklung der Pandemie abgewartet und jetzt unter Beachtung der Schutzverordnung erneut eingeladen".

Angeführt wird die Liste vom Fraktionsvorsitzenden Andreas Kasper, auf Platz zwei folgt der Kreisvorsitzende Lars Brakhage und auf dem Listenplatz drei Birgit Tornau.

Bad Meinberg verdient mehr Aufmerksamkeit im Rat

CDU formuliert Ideen für Bad Meinberg

Wie berichtet, hat der CDU-Stadtverband am 05. Juni - im Rahmen seiner Aufstellungsversammlung - seine Ratskandidatinnen und Ratskandidaten für die Kommunalwahl 2020 bestätigt. Für die Wahlbezirke (WB) in Bad Meinberg wurden dabei Gunter Schmidt WB 8, Lore Patze WB 9, Wilfried Wächter WB 10 und Hartwig Stork WB 11 durch die Christdemokraten gewählt. Rückblickend auf die Entwicklungen vergangener Jahre hat sich dieses Team dabei schon mit ersten Ideen zu Schwerpunkten der zukünftigen politischen Arbeit für Bad Meinberg befasst. So scheiterte im Januar 2019 eine eingeleitete Initiative der CDU zur Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die zukünftige Ausrichtung des Staatsbades Meinberg an der notwendigen Mehrheit im Rat. Verbunden war diese Initiative mit der Übernahme der Immobilien des Landesverbands durch die Stadt.

CDU fordert Konsequenzen aus dem Fall Lügde

„Kreis hätte Zuständigkeit durchsetzen müssen.“

Die CDU Kreistagsfraktion reagiert überrascht auf die jüngsten Erkenntnisse im Missbrauchsfall Lügde, die jetzt durch die Aussage des lippischen Jugendamtsleiters vor dem Landtags-Untersuchungsausschuss bekannt wurden. „Wieder werden neue Fragen nach den Verantwortlichkeiten in dem Fall aufgeworfen und wieder werden die von den Fraktionen im Kreistag bereits vor über einem Jahr angemahnten eklatanten Mängel in der Organisationsstruktur der Verwaltung offenbar. Wir fordern, dass endlich die notwendigen Konsequenzen gezogen werden“, kritisiert Fraktionsvorsitzender Andreas Kasper.