Der Eggewald im Klimawandel

Tobias Schöttler spricht von ‚prekärer Situation‘ des Waldes

 Der CDU-Ortsverband Veldrom/Kempenfeldrom diskutierte mit Bürgern und Revierförster Andreas Bathe über die Auswirkungen des Klimawandels auf den heimischen Wald.

 

CDU will Landesverband Lippe erhalten

Kasper, Brakhage und Caesar zeigen Potentiale auf

„Den Landesverband Lippe mit seinen rund 16.000 Hektar Wald, seinen Feldern, seinen vielfältigen Kultureinrichtungen und zum Teil historischen Immobilien gilt es zu erhalten.“ Darin sind sich der CDU-Fraktionsvorsitzende im lippischen Kreistag Andreas Kasper, Lippes CDU-Kreisvorsitzender Lars Brakhage und der Waldbeauftragte der Bundesregierung Cajus Caesar anlässlich ihres Gesprächs zur Ausrichtung der verbandseigenen Forstwirtschaft einig.

Gemeinsam haben sie Potentiale aufgedeckt und konkrete Vorstellungen entwickelt, wie ihr Ziel ereicht werden kann. Gedankenspielen, einen oder mehrere Träger für den Landesverband zu suchen oder Forstflächen großräumig aus der Nutzung zu nehmen, erteilen die Christdemokraten eine klare Absage.

Optimierung der Verkehrsführung und -flüsse

Stadtverband lädt Landtagsabgeordneten Matthias Goeken zum Gespräch ein

In Anbetracht der unbefriedigenden Verkehrssituation im Stadtteil Horn hat der CDU Stadtverband Kontakt zu Matthias Goeken, MdL aufgenommen und ihn nach Horn eingeladen um ein gemeinsames Gespräch mit der Interessengemeinschaft Potthof zu führen, die sich bereits seit einigen Jahren aktiv für eine Reduzierung des Durchgangsverkehrs an der Landstraße Potthof einsetzt.

Jens Gnisa soll für die CDU Lippe ins Rennen gehen

Geschäftsführender Kreisvorstand empfiehlt Gnisa als Landratskandidaten

Auf seiner Sitzung am 6. Dezember 2019 hat der geschäftsführende Kreisvorstand dem erweiterten Kreisvorstand Jens Gnisa als Landrats-kandidaten empfohlen.

Für die Kandidatensuche setzte der CDU-Kreisverband eine Findungs-kommission ein, in der sich Gnisa gegen 17 Mitbewerber durchsetzte. Der gebürtige Bielefelder wohnt in Horn-Bad Meinberg und ist Jahrgang 1963. Seit 2005 ist er Mitglied der CDU und vor Ort leitete er den Stadtverband Horn-Bad Meinberg als Vorsitzender.

CDU besteht auf Brandschutz im Stadtkern: Medienkampagne erwirkt

Auf den CDU-Antrag zum Schutz historischer Gebäude folgte die Beratung im Ordnungsausschuss der Stadt Horn-Bad Meinberg. Dieser sieht eine Durchsetzung des Feuerwerksverbots in der der Nähe von Fachwerkhäusern vor, um aufwendig restaurierte und auch leerstehende Gebäude vor Funkenflug zu schützen und dieses mit dem bereits für andere Zwecke eingesetzten Sicherheitsdienstes oder durch das städtische Ordnungsamt zu überwachen.

CDU zeigt Wertschätzung für die geleistete Arbeit

Ein Weihnachtsbaum für die Kreis-Mitarbeiter

Schwarze, rote und goldfarbene Kugeln schmücken den Weihnachtsbaum, mit dem die CDU-Kreistagsfraktion jetzt die Mitarbeiter im Kreishaus überrascht hat. „Wir wollen einfach mal Danke sagen, unsere Wertschätzung zeigen für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden Monaten und wünschen allen Mitarbeitern eine frohe Adventszeit“, erklärte Birgit Tornau, stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende, bei der Übergabe des Baumes an den stellvertretenden Personalratsvorsitzenden Andreas Skoruppa.
 
Als motivierendes Zeichen der Anerkennung will die CDU außerdem Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Belegschaft fördern und das entsprechende Budget im Kreishaushalt um 15.000 Euro aufstocken. „Wir haben dies bereits in die laufenden Haushaltsberatungen eingebracht. Die Kreis-Mitarbeiter sind hochqualifiziert und machen einen guten Job. Uns ist wichtig, ihre Verbundenheit zur Kreisverwaltung zu stärken und auch darauf hinzuwirken, Fach- und Führungskräfte aus den eigenen Reihen zu entwickeln.“ betonte Friedrich Sundhoff, Mitglied im CDU-Fraktionsvorstand.
 

 


CDU ehrt langjährige Mitglieder

Dr. Hans Heithecker und Achim Wiegand ausgezeichnet

Der CDU Stadtverband Horn-Bad Meinberg veranstaltete eine Mitgliederversammlung für die thematische Ausrichtung für die Kommunalwahl 2020. Der Vorsitzende, Fried Petringmeier, betonte, den Abend zu nutzen, um sich ein Stimmungsbild der Mitglieder einzuholen. Die Ergebnisse der Diskussion werden nun von der Parteispitze aufgearbeitet.

CDU Lippe bereitet Kommunalwahl vor

Kommunalpolitische Jahrestagung in Schötmar

Alexander Gruber aus der Bundesgeschäftsstelle der CDU Deutschlands referierte jetzt im Lohhof
 
Zu einer Kommunalpolitischen Jahrestagung hatte jetzt der CDU Kreisverband Lippe nach Schötmar alle Rats- und Vorstandsmitglieder eingeladen.
 

Alexander Gruber (im Bild links), ist Referent in der Stabsstelle Strategie/Planung/Internationale Politik CDU Deutschlands, referierte zum Thema Kommunikation im Hinblick auf die Kommunalwahl am 13. September 2020. Der Kreisverband setzte dabei die Reihe der Schulungsmaßnahmen im Hinblick auf die Kommunalwahl fort, die im Mai mit dem Landesgeschäftsführer der CDU in Niedersachsen, Christian Meyer begonnen wurde.
 

CDU Lippe besucht Landtag in Düsseldorf

Matthias Goeken hatte eingeladen

Als Gast an einer Plenarsitzung teilnehmen, dazu hatte der CDU-Landtagsabgeordnete Matthias Goeken Lipper Wählerinnen und Wähler auf dem Kreisparteitag am 1.3. in Lage eingeladen. Goeken möchte, dass die Wählerinen und Wähler hautnah dabeí sind, wenn die Abgeordneten Sitzungswoche in Düsseldorf haben um die Parlamentsarbeit greifbar zu machen.

Land gibt 6 Millionen für lippische Sportstätten

Kreissportbund bietet Hilfe bei Förderanträgen

Mit einem 300 Millionen Euro starken Förderprogramm unterstützt das Land NRW in den nächsten drei Jahren Sportvereine bei der Sanierung ihrer Sportstätten. „Wir haben immer für ein solches Programm gekämpft und jetzt haben wir es endlich“, freut sich Walter Schneeloch, Präsident des Landessportbundes NRW, in einem auf der Homepage der Landesregierung veröffentlichten Video.

CDU Lippe diskutiert Sicherheit

140 Gäste im Kesselhaus im Lemgo

Zu einer Podiumsdiskussion hatte die CDU Lippe in das Kesselhaus in Lemgo eingeladen. Rund 140 Gäste waren der Einladung gefolgt und beteiligten sich an der Diskussionsrunde zum Thema Sicherheit, die durch den CDU-Kreisvorsitzenden Lars Wilhelm Brakhage geleitet wurde.

Lippe profitiert vom Landesstraßenbauprogramm 2020

CDU-Lippe begrüßt den baldigen Baubeginn „Knotenpunkt Bad Salzuflen“

Am Rande einer Funktions- und Mandatsträgerkonferenz trafen sich jetzt Lippes CDU Kreisvorsitzender Lars Wilhelm Brakhage und der Nordrheinwestfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU). Dabei informierte der Minister den CDU-Chef darüber, dass für den NRW-Haushalt 2020 auch Mittel für Landstraßen in Lippe geplant sind.

Neumitgliedertreffen 2019

Zu einem Neumitgliedertreffen hat die CDU Lippe in die Kreisgeschäftsstelle in Detmold eingeladen. Hier konnten alle sich ein Bild von den Aktivitäten machen und das Team in der Geschäftsstelle kennenlernen.

Zu dem Treffen waren auch alle Mitgliederbeauftrate des Kreisverbandes, der Stadt- und Gemeindeverbände zu einem Gedankenaustausch eingeladen.

CDU-Kreisverband diskutiert Sicherheit in Lippe

Öffentliche Podiumsdiskussion im Kesselhaus in Lemgo

Die Lipper fühlen sich nicht sicher, aber sie sind es – zumindest, wenn es nach der Statistik geht. Die Polizei hat die Zahlen für 2018 vorgelegt, danach sind die Straftaten von 14.511 (2017) auf 13.361 gesunken. Das ist in Lippe der niedrigste Wert seit 20 Jahren. Lippe ist der sicherste Kreis in NRW.

CDU-Kreisvorsitzender Lars Wilhelm Brakhage: „Spannungsfelder zum Thema Sicherheit sind vielfältig. Missbrauchsskandal, Zuwanderung, häusliche Gewalt und Opferschutz, Präsenz und Ausstattung der Polizei, Verrohung der Gesellschaft, Feuerwehr und Rettungsdienste im Einsatz.

CDU Lippe kritisiert Zustand im Bereich Bahnverkehr

CDU-Chef Lars W. Brakhage: „Wir sind auf gute Verkehrsverbindungen angewiesen“

Nachdem sechs Monate lang die Pendler und Bahnreisenden zwischen Lage und Bad Salzuflen vom Zug auf den Bus umsteigen mussten, ist diese Baustelle nun abgeschlossen. Andere Baustellen kamen hinzu und lähmten weiter die reibungslose Nutzung der Bahn in Lippe und OWL. Verkündet wurde: „Nun läuft wieder alles in geregelten Bahnen und wie am Schnürchen.“

Weit gefehlt, so CDU Chef Lars Wilhelm Brakhage: „Pendler mussten auf den PKW umsteigen, um Ihren Arbeitsplatz in Lippe oder bspw. Bielefeld pünktlich zu erreichen“!

CDU Lippe tagt im Max-Rubner-Institut in Detmold

Kreisvorstand informiert sich vor Ort

Im Rahmen einer Sitzung des erweiterten Kreisvorstandes besuchte die CDU Lippe jüngst das 1907 als Einrichtung gegründete Max-Rubner Institut auf dem Schützenberg in Detmold.

Das Institut ist seit 1949 eine Bundeseinrichtung und dem Landwirtschaftsministerium zugeordnete, erläuterte Dr. Norbert U. Haase, Dir. und Prof. des Max Rubner-Institut (MRI) und Leiter des Institutes für Sicherheit und Qualität bei Getreide. Hauptsitz der Einrichtung ist Karlsruhe. Weitere Standorte neben Detmold sind Kiel und Kulmbach.

CDU Oerlinghausen will Freibad sanieren

UR.BAD und UR.LAND sollen Nachbarn werden

Die CDU in Oerlinghausen fordert ein klares Bekenntnis der Politik zum Freibad. „Das Bad ist ein Standortfaktor für unsere Stadt und darf als Sport- und Freizeiteinrichtung nicht in Frage gestellt werden“, positioniert sich CDU-Chefin Angelika Lindner klar für eine Sanierung des maroden Bades.
Einen entsprechenden Antrag hat die CDU für die nächste Ratssitzung gestellt und fordert vom Bürgermeister konkrete Planungen sowie eine Zeitschiene.