CDU Kreisverband Lippe
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-lippe.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
14.06.2019, 18:45 Uhr
EAK Lippeforum „70 Jahre Israel“
Am 14.06.2019 fand im Hotel Mügge (Währentrup) das 13. Lippeforum des Evangelischen Arbeitskreises der CDU Lippe statt. Der Vorsitzende Wolfgang Strohmeyer hatte kurzfristig dazu eingeladen, nachdem er wenigen Wochen zuvor den Theologen und Journalisten Egmond Prill (Kassel) als Referenten gewinnen konnte.
Knapp 90 Besucher aus allen Teilen Lippes waren der Einladung gefolgt, um den Ausführungen zum Thema „70 Jahre Israel im Brennpunkt der Weltpolitik und im Fadenkreuz biblischer Prophetie“ zuzuhören. Egmond Prill erwies sich als wahrer Kenner Israels und seiner Geschichte. Er habe schon vor langem aufgehört, seine Besuche in dem Land zu zählen.
Drei Jahre nach dem Ende von Auschwitz und dem Massenmord an den europäischen Juden mit dem Ziel einer „Endlösung der Judenfrage“ begann die Geschichte des Staates Israel. Gläubige sehen darin die Erfüllung biblischer Verheißungen. Voraus gegangen war der Beschluss der UN-Vollversammlung zur Beendigung des britischen Mandats in Palästina.

Bereits 1897 hatte Theodor Herzl beim 1. Zionistischen Weltkongress in Basel hoffnungsvoll im Blick auf einen „Judenstaat“ verkündet: „Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen.“ So gesehen war der Zionismus zunächst ein politisches Projekt, kein Glaubenswerk mit der Bibel in der Hand. Doch in der Geschichte und in allem Geschehen wirkt der lebendige Gott. Der Prophet Sacharja schreibt: „So spricht der HERR: Ich kehre wieder auf den Zion zurück und will zu Jerusalem wohnen.“ (Sacharja 8,2a).

Das Pulverfass Nahost wurde lange Zeit mit einer glimmenden Lunte verglichen. Durch die Ereignisse in Nordafrika und im Nahen Osten seit 2010 hat sich vieles verändert. Inzwischen ist die Lunte abgebrannt und das Pulverfass ist explodiert. Die fest gefügte Ordnung der Staaten ist zerbrochen. Auch Europa erlebt große Veränderungen. Aus erster Hand konnten sich die Besucher über dieses Spannungsfeld informieren. Historische und religiöse Hintergründe der Auseinandersetzungen in der Region kamen zur Sprache. Egmond Prill sprach über Entwicklungen in Israel und die Konflikte in der Region mit ihren Ursachen und Hintergründen. Er informiert über das Leben in Israel heute und beschäftigte sich mit den politischen Veränderungen im Orient. Zugleich beschrieb er vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Entwicklungen über Gottes Weg mit dem Volk Israel.

Im Anschluss beantwortete der Referent zahlreiche Fragen aus der Runde und stellte seine Bücher zu den angeschnittenen Themen des Abends vor.